LIECHTENSTEIN MUSEUM

Diana auf dem Hirsch

Produktion und Gestaltung eines Präsentationsvideos im Rahmen der Reihe ‚Kunstwerk des Monats‘ des Liechtenstein Museum in Wien. Im Zentrum der filmischen Bewegungsstudien steht die ‚Goldene Diana auf dem Hirsch‘, ein Trinkautomat aus dem 17. Jahrhundert von Joachim von Fries.

„Das Trinkspiel gehört zu einer Gruppe von Diana-Automaten, in deren Sockeln sich ein Laufwerk verbirgt, dass das ganze Objekt in kontrollierten Bewegungsabläufen über die Tafel bewegt. Der Gast, vor dem der Automat zum Stehen kam, hatte die Hirschkuh mit der auf ihr sitzenden Diana vom Sockel zu nehmen, den Kopf des Tieres mit dem Geweih abzuziehen und aus dem „Gefäß“ zu trinken. Solange der Bauch des Tieres vollgefüllt war, fiel dieses Trinken noch leicht, je mehr er sich jedoch leerte, desto größer wurde die Gefahr, den ganzen verbliebenen Inhalt über Gesicht und Kleidung zu verschütten – zum Gaudium aller anderen Anwesenden.“ (Liechtenstein Museum)

JOACHIM FRIES (1579–1620)
Trinkautomat mit Diana auf dem Hirsch, 1610/12
Silber, gegossen, getrieben, ziseliert, graviert, teilvergoldet, z. T. Farbfassungen in Kaltemail; voll funktionsfähiges originales Laufwerk (inklusive Federantrieb)

PRODUZENT:  Benno Pichler
REDAKTION:  Dagmar Bever
KAMERA:  Maria Rank
SCHNITT:  Peter Gstach

Im Auftrag von: Liechtenstein Museum


CATEGORIES:  Präsentation
LOCATION:  Wien
CLIENT:  Liechtenstein Museum