KAPSCH ART SCREENS – MAHONY

Ghostship

Ausgangspunkt der Videoinstallation „Ghostship“ ist eine Atlantiküberquerung, die Mahony 2009 auf einem Containerschiff von Hamburg über Lissabon nach Buenos Aires unternahm. Während der ca. zweiwöchigen Reise entstanden unterschiedliche Aufnahmen im Außen- sowie im Innenraum des Schiffes, welche den Tagesablauf auf hoher See mit ausdruckvollen Bildern beschreiben.

Der Blick aus dem Schiff zeigt die unüberschaubare Weite des Ozeans, wobei die Horizontlinie oft der einzige Anhaltspunkt für das Auge ist. Zusammen mit den Himmelskörpern war der Horizont das wichtigste Element der Orientierung während der Überfahrt. Mit ihren personenlosen Aufnahmen gelingt es Mahony, ein Gefühl der Unendlichkeit zu vermitteln, in der sich das massive Containerschiff kontinuierlich fortbewegt. (Margarita Thurn)

KURATORIN: Margarita Thurn
PRODUCER:  Dagmar Bever
DOP:  Benjamin Paya
DIGITAL EDITOR:  Natalie Schwager
IMPLEMENTIERUNG: Michael Lang, Matthias Hafner

Im Auftrag von: Kapsch TrafficCom


CATEGORIES:  Dokumentation
LOCATION:  Wien
CLIENT:  Kapsch TrafficCom