BIG Art –
IRIS ANDRASCHECK

Der Muse reicht's

Das Video dokumentiert den Entstehungsprozess des riesigen Schattenwurfs der Kastalia auf den Arkadenhof und die der Arbeit zugrunde liegenden Überlegungen der Künstlerin Iris Andraschek.

„Es war schon in den ersten Ideen klar, dass es eine kämpferische Figur sein sollte. Die Geste der Faust ist keine gewalttätige Geste, aber es ist eine Geste der Selbstsicherheit, die genauso ‘Hurra!’ heißen kann oder ‘Es ist Schluss!’ oder ‘Es ist aus!’. Dieses Ignorieren der Frauen oder dieses Verleugnen von Wissenschaftlerinnen, die genauso ihre Leistungen seit Jahrhunderten erbringen, nachweislich nämlich und zwar nicht vereinzelt – und es waren wirklich viele Frauen – dies sollte damit zum Ausdruck kommen.

In dem ersten Sockel wird zu lesen sein, dass es in meiner Arbeit darum geht dieses Versäumnis aufzuzeigen und die Wissenschaftlerinnen der Universität Wien zu ehren. Der zweite Sockeltext, und das ist ein sehr sehr wichtiger Aspekt der Arbeit, wird durch Kommunikation mit unterschiedlichen Referaten der Uni, zum Beispiel dem Referat für Frauenförderung und Gleichstellung bzw. dem Institut für Zeitgeschichte , relevante Aussagen zu diesem Thema beinhalten.

Eine von den Frauen, die ich interviewt habe, hat gesagt, dass es eigentlich total erfreulich ist, dass nachdem jahrelang nichts passiert ist, plötzlich der Boden der Universität aufgegraben wird. Dass so etwas möglich ist, das war für einige wirklich ein starkes symbolisches Zeichen.“ (Iris Andraschek)

PRODUCER, DIRECTOR:  Dagmar Bever
DOP:  Peter Gstach
DIGITAL EDITOR:  Eva Pell
SOUND:  Balthasar Fischer
MOTION GRAPHICS:  Claudia Nussbaumer
MUSIC:  thilges
ÜBERSETZUNG:  Teresa Devlin
PROJEKTLEITUNG BIG ART:  Susanne Kappeler-Niederwieser, Regina Barta, Ute Woltron

Im Auftrag von: BIG Art


CATEGORIES:  Dokumentation
LOCATION:  Wien
CLIENT:  BIG Art