BIG Art
Stagno/Van der Straeten

Dokumentation

Stagno/Van der Straeten: 0-24 Licht

Sonnenlicht wird auf dem Dach des Hauses der Forschung in einer Heliostaten-Anlage gebündelt und auf Systeme über dem Eingang des Gebäudes umgeleitet. Dort wird es in Lichtfaserkabel eingespeist, die das Sonnenlicht in das Innere des Gebäudes tragen. Das sind die Elemente des Projekts 0-24 Licht von Stagno/Van der Straeten.

„Was auf den ersten Blick so aussieht, als sei etwas nicht fertig geworden, kann als Metapher für Forschung und Kunst gelesen werden: Beide Bereiche unserer Gesellschaft sind eine immer währende geistige Baustelle. „0-24 Licht“ wurde als Prototypenlösung für das Haus der Forschung entwickelt. Sonnenlicht wird auf dem Dach des Gebäudes erfasst und auf ein System über dem Eingang umgeleitet, wo es in Lichtfaserkabel eingespeist wird, die das Licht ins Foyer tragen. Hier kann bei Sonne das Licht am Ende der Kabel sogar angefasst werden – Wetteränderungen werden so auch im Inneren des Gebäudes direkt ablesbar. Die Nutzung von Lichtenergie in einer jetzt noch als experimentell geltenden Infrastruktur wird in Zukunft eine selbstverständliche Art des Bauens darstellen. „0-24 Licht“ ist als Projekt zwischen Kunst und Forschung ein erster Schritt in diese Richtung.“ (© BIG Art)

PRODUCER:  Dagmar Bever
DIGITAL EDITOR:  Peter Gstach

CATEGORIES:  Kultur, Dokumentation
LOCATION:  Wien
CLIENT:  BIG Art